Nur das "Weh", es blieb.

Das "Heim" ist fort.

Gedichte von Mascha Kaléko

Szenische Lesung

  27. Januar 2017 am Jungen Theater Regensburg


Hier können die Zuschauer in entspannter Teehaus-Atmosphäre den Gedichten Mascha Kalékos lauschen. Interpretiert von den Schauspielerinnen Silke Heise, Verena Bauer und Flora Pulina erwachen die Zeitgemälde-Miniaturen Kalékos zum Leben.

 

Die Auswahl der Gedichte nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die verschiedenen Stationen des Lebensweges Kalékos.

 

Musikalisch werden die drei Mascha Kaléko-Interpretinnen von Satomi Nishi am Flügel begleitet.

 

Nishi sorgt nicht nur für stimmungsvolle Klaviermusik als Rahmung der Gedichte, sondern begleitet Verena Bauer und Flora Pulina auch bei ausgesuchten Texten, die den 20er Jahren angemessen, als Chansons vorgetragen werden.